Tasmanian Tiger Field Pack

English version >>> click here!

Heute widmen wir uns einem Rucksack aus dem Hause Tasmanian Tiger. Eine Firma welche vielen von euch bestimmt schon ein Begriff ist, gab mir die Möglichkeit, einen ihrer Rucksäcke auf zwei 4-tägigen Bergtouren in den Österreichischen Alpen zu testen. Der sogenannte Field-Pack, der seit der Saison 2012/13 ein fester Bestandteil deren Programmes ist, ist ein universeller 80 l + 20 l Mission-Rucksack welchen ich auf meinen Touren in den Bergen auf Herz und Nieren getestet habe. In den unten stehenden Kapiteln werde ich im Detail auf diesen Rucksack eingehen um Euch alle wissenswerten Features inkl. der verwendeten Materialien vorzustellen. Ich hoffe, ihr erfahrt so alles, was ihr zu diesem Pack wissen wollt. Sollte etwas nicht beschrieben sein, was ihr jedoch gerne wissen möchtet, bitte hinterlasst uns dazu einen Kommentar am Ende dieses Artikels.

 


PACK OVERVIEW

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-overview

Der TT Field Pack ist ein gewöhnlicher “top loader” Rucksack, wie ihr ihn von vielen anderen TT-Modellen her kennt. Lasst uns also von oben nach unten beginnen: Direkt auf dem Deckel, der das große Hauptfach des Rucksacks schließt, haben wir eine zusätzliche große Tasche, die mithilfe von MOLLE Schlaufen bei Bedarf abnehmbar ist. Auf jeder Seite des Rucksacks befindet sich eine weitere große Seitentasche, die mittels eines Reißverschluss am oberen Ende zu öffnen / verschließen ist. Des Weiteren sind die Seitentaschen dank eines weiterem Reißverschluss-Systems abnehmbar und können bei Bedarf auch miteinander verbunden werden (mehr dazu später im Detail). Zu guter Letzt haben wir ein Boden-Fach, das den Rucksack am unten Ende abschließt.

Direkt auf dem vorderen Teil des Rucksacks (sowie auf den Seitentaschen & der Tasche auf dem Deckel) befinden sich MOLLE Schlaufen (7 Reihen an der Zahl) die dem Benutzer die Möglichkeit geben, bei Bedarf weitere Taschen oder MOLLE-kompatible Ausrüstung zu ergänzen. Je nach Bedarf der zu absolvierenden Mission, eine gute Option für den Endbenutzer.

 


LOAD BEARING SYSTEM

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-back1

Beginnen wir nun die eigentliche Review mit dem wichtigsten Teil eines jeden Rucksacks: Das Load Bearing System (Tragesystem). Sollte dieses System schlecht durchdacht oder gar dem Rucksack entsprechend nicht angepasst sein, kann es euch den Tag oder schlimmer – den ganzen Trip / Mission vermiesen, soviel steht fest!  Wenn beim Tragesystem nicht an Körperform, Gewichtsverteilung und Anwendungsbereich (nur um euch ein paar wichtige Features zu nennen)  geachtet wurde – hat der Endbenutzer es damit nicht leicht!

Das Tragesystem des Field Packs hat mich auf meinen zwei Touren jedoch total zufriedengestellt. Das sogenannte V-2 SYSTEM ist eines von sechsTragesystemen (von Tasmanian Tiger selbst entwickelt) das aktuell von der Firma für deren Rucksäcke zu bekommen ist.  Das V-2 SYSTEM ist ein größenverstellbares Tragesystem für mittlere bis schwere Lasten. “Je nach dem, welchen Rucksack TT anbietet, ist dieser ist immer mit einem spezifischen Tragesystem ausgestattet, um die Bedürfnisse des Rucksacks selbst zu erfüllen“, was ein sehr schöner Ansatz und gut gelungen ist.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-back2

Die gesamte Polsterung des V-2-SYSTEMs inkl. Rücken, Schulter und Hüfte besteht aus PU-Schaum und 3D Abstandsgewirke. Die Rückenpolsterung ist in Kammern angeordnet und konisch geformt, um einen optimalen Sitz an der richtigen Stelle sowie eine optimale Verbindung zwischen Nutzer und Rucksack zu gewährleisten. Ausreichend Platz zwischen den Polster- Elementen ermöglichen eine Luftzirkulation welche einem Wärmestau vorbeugen soll. Der kleine Brustgurt verbindet im geschlossenen Zustand die zwei ergonomisch geformten Schultergurte (damit sie an Ort und Stelle bleiben und für einen guten Tragekomfort sorgen). Er ist in der höhe verstellbar, um jedem beliebigen Nutzer eine optimale Anpassung zu gewährleisten. In die Schnalle integriert befindet sich eine Notsignalpfeife um im Falle eines Unfalls auf sich aufmerksam machen zu können. Das System ist gut durchdacht und hat viele Funktionen, die Ihr kennen solltet um eine optimale Einstellung vornehmen zu können! Das Bild unten zeigt die detaillierte technische Produktbeschreibung, die Tasmanian Tiger für jedes ihrer Systeme auf deren Website bereitstellt. Ich habe beschlossen, diese Beschreibung hier einzufügen (weil wir es nicht besser erläutern oder beschreiben könnten als TT selbst), und Ihr könnt sie direkt hier lesen. Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.

Tasmanian Tiger V2 Tragesystem

 

Während unserer intensiven Test-Touren in den Alpen war der Rucksack immer sehr angenehm zu tragen und mein Rücken hat nie angefangen zu schmerzen. Sobald man sich mit der Einstellung vertraut gemacht hat und weis wie man ihn richtig anpasst, ist man für alle geplanten Touren gewappnet, egal wie lange sie andauern mögen.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-action-shot-shoulder

Die einzige Stelle, an der ich nach nahezu einem Tag das Gewicht von ~30kg spürte, ist an der Schulter, wo die Bebänderung verläuft (im Bild oben rot markiert)Wenn diese aufgrund des schweren Gewichts des Rucksacks ziemlich Straff eingestellt sind, schmerzt es nach einigen Stunden etwas… aber um ehrlich zu sein, ist das völlig normal, wenn man über eine lange Dauer schweres Gepäck mit sich herum trägt.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-hip-belt-side3

Ein weiterer Bereich, an dem Ihr aufpassen müsst, ist der Teil, wo der Hüftgurt des Rucksacks über Euren Gürtel geht. Nicht wegen des Gewichts, mehr wegen der Passform. Warum? Normalerweise habt Ihr mehrere Pouches am Gürtel, z.B. für ein Messer, Tools, Pistole, Magazine etc., weil das die normale Ausstattung ist die man so mit sich herumträgt. Dies kann den Hüftgurt des Rucksacks stören, denn dieser sitzt genau dort (oder ein bisschen höher), um den besten ergonomischen Sitz und die beste Gewichtsverteilung auf der Hüfte zu ermöglichen. Wenn die Pouches zu groß sind oder zu hoch sitzen, kann dies sehr unangenehm werden. Auf jeden Fall ist es nichts für eine lange Tragedauer. Überlegt Euch also gut, was Ihr wirklich am Gürtel tragen wollt! Dies gilt übrigens für alle Rucksack arten mit Hüftgurt in dieser Größenordnung.

 


ÄUßERE TOP POUCH

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-top-pouch.back

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die ganzen Taschen des Rucksacks. Wie bereits erwähnt, sitzt die oberste Tasche / Pouch genau auf dem Deckel, der das große Hauptfach verschließt, und ist mithilfe von MOLLE Streifen komplett abnehmbar.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-top-pouch-top

Darüber hinaus gibt es oben vier weitere Reihen mit MOLLE Streifen, um weitere Ausrüstung zu befestigen, wenn Ihr das wollt. Zwei Bänder mit Schnallen am Ende versehen, können vollständig angepasst werden um einen Schlafsack, Isomatte (oder anderes Zubehör) darauf zu befestigen.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-top-inside

Bei unserem Test hatte ich ein medic kit welches ebenfalls von Tasmanian Tiger ist (TT Base Medic Pouch) dort verstaut und wie man sehen kann, passt dieses perfekt hinein. Es wäre auch noch ausreichend Platz für weitere kleinere Gegenstände gewesen. Ich hatte mich jedoch nur für dieses Medic-Kit entschieden, da man an die oberste Tasche sehr schnell ran kommt, was wichtig ist, wenn Du Dein medizinisches Equipment rasch benötigst.

Pouch-Maße: 10 x 29,5 x 19 cm / / 4 x 12 x 7 Zoll

 


ÄUSSERE SEITENTASCHEN

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-action-shot1

Die Seitentaschen des Field Pack sind ich würde sagen riesig groß und bieten weitere 7 Reihen MOLLE Streifen auf der Außenseite an um noch mehr Ausrüstung zu verstauen. Es sind Standard-Top-Loader Taschen mit einem Reißverschlusssystem und Ihr könnt wirklich viel Ausrüstung darin aufbewahren. Jedoch ist das nicht das was diese Taschen so speziell macht…

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-side-pouch

Diese Taschen können mithilfe eines Reißverschlusssystems vollständig abgenommen werden und Ihr könnt sie auch ohne den Haupt-Rucksack verwenden, was durchaus sehr nützlich sein kann.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-side-pouch-pack

Jede Tasche hat eine Trageschlaufe auf der Rückseite was es dem Benutzer ermöglicht, diese als z.B. “Schultertasche” zu verwenden. Ein weiteres Feature ist, dass Ihr beide Taschen mittels des Reisverschlußsystems miteinander kombinieren könnt um einen kleinen – nennen wir ihn mal “Assaulter Pack” daraus zu machen, optimal für kurze Mission bei der der große Hauptrucksack störend wäre. Alles Notwendige könnt Ihr bereits vorher darin verstauen, so verliert Ihr keine Zeit und seid im Handumdrehen einsatzbereit.

Anwendungsbeispiel: Wenn Ihr Euch z.B. für eine längere Zeit hinlegen müsst, um ein Gebiet zu beobachten, könnt Ihr sie auch für Eure Waffe wie eine „shooter bag“ benutzen, um der Waffe mehr Stabilität zu geben was sich wiederum positiv für den Schützen auswirkt der durch das Zielfernrohr schauen muss. Aber das nur als kleines Beispiel meinerseits.

Pouch-Maße: 37 x 22 x 13 cm / / 15 x 9 x 5 Zoll

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-side-molle-close

Unter den Seitentaschen befinden sich noch mehr MOLLE Streifen (sieben Reihen), welche es euch ermöglichen weitere Pouches oder Ausrüstung Eurer Wahl zu befestigen, falls Ihr nicht mit den Original Seitentaschen losziehen möchtet. “Manchmal muss sich der Rucksack der Mission anpassen“ und diese Möglichkeit wird dem Benutzer des Field Pack hier gegeben.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-side-pouch1

Ein weiteres Feature an dieser Stelle sind diese zwei Schlaufen (auf jeder Seite vorhanden), wo Ihr Euren Schlafsack, Isomatte etc. befestigen könnt, wenn Ihr ohne Seitentaschen unterwegs seid.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-side-SCAR

Diese Riemen sind auch sehr hilfreich, um die Waffe daran zu befestigen, wenn Ihr in schwierigem Gelände bergauf klettert. Ich hatte eine SCAR-H long barrel version mit einem M1 Zielfernrohr darauf dabei. Wie Ihr sehen könnt, passt diese Waffe perfekt. Natürlich war der Klappschaft der SCAR hilfreich, aber Ihr könnt jedes Sturmgewehr oder DMR/Scharfschützengewehr befestigen. Ihr müsst es einfach richtig einstellen. „Vielleicht wäre eine 50.cal zu schwer, aber für Waffen dieser Größe sind andere Rucksäcke von TT verfügbar!” 

 


HAUPT- UND BODENFACH

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-main-compartment

Das große Hauptfach beinhaltet auf einer Seite eine vorbereitete Tasche für ein Trinksystem (wenn ihr den Rucksack auf dem Rücken habt, ist sie rechts) welche jedoch auch für andere Gegenstände gut nutzbar ist.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-hydration-port3

Eine kleine Öffnung für den Trinkschlauch ist ebenfalls vorhanden. Mit Ausnahme dieser Tasche sind die drei Innenwände glatt. Es gibt keine anderen Taschen oder MOLLE Schlaufen, um weitere Pouches- Ausrüstung an bestimmten Stellen fest zu befestigen.

HINWEIS: Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll, wenn es die gleiche Trinksystem-Tasche auf der anderen Seite gäbe und vielleicht eine größere Tasche hinten, um ein Funkgerät oder ähnliches dort aufzubewahren, wenn man es benötigt. Wenn schon keine Tasche dort ist, wären zumindest MOLLE Schlaufen hilfreich, damit man dort z.B. die Tasche, in der ein Funkgerät z.B. (PRC 117G) bekommt, direkt am Rucksack zu befestigen. Dieses sitzt dann fest, bleibt an Ort und Stelle und wackelt nicht hin und her wenn Ihr Euch bewegt, was euch auch gleichzeitig mehr Komfort während des Einsatzes bietet. Aber das sind nur meine Gedanken über das Innenleben eines Rucksacks, der als „universell“ bezeichnet wird.  

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-bottom-compartment

Ganz unten ist das letzte Fach das der Field Pack zu bieten hat, dass Bodenfach. Es ist sowohl von innen (durch das Hauptfach) als auch mit einem Reißverschluss von außen zugänglich. Wie Ihr sehen könnt, kann man den Bereich zwischen Haupt- und Bodenfach mithilfe einer Kordel öffnen und somit die Beiden Fächer verbinden, oder eben schließen, so dass wieder beide Fächer separat sind. Der untere Teil des Bodenfachs ist aus wasserfestem Material, um Wasser, Schnee und Schlamm etc. dort fernzuhalten. Die Kleidung/Ausrüstung im Inneren bleibt somit trocken, selbst wenn der Rucksack auf nassem Untergrund für eine Zeit abgestellt wird.

 


TRAGEGRIFF & VELCRO

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-front-grip1

Darüber gibt es nicht viel zu sagen. Es gibt einen Tragegriff auf der Vorderseite und einen auf der Rückseite im oberen Bereich des Rucksacks. Diese sind groß genug und leicht zu fassen, auch wenn man Handschuhe trägt. Den gefüllten Rucksack hoch zu heben (in unserem Test ca. 30kg, „es geht aber mehr“) war durchaus kein Problem. Die Griffe sind mit starken Nähten am Rucksack befestigt und erfüllen ihren Job bestens.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-back-grip

Des Weitern sind auch sehr hilfreich, wenn Dich ein Teamkollege zurückhalten muss oder schlimmer – um Dich wegzuziehen, wenn Du getroffen wurdest. Manchmal hat man keine Zeit, vorher den Rucksack loszuwerden um in einen sicheren Bereich zu gelangen wo die medizinische Versorgung eingeleitet werden kann!

Dank Velcro an der Außenseite kann man einige Patches zur persönlichen Identifikation befestigen. Diese sind direkt über und unter dem vorderen Griff angebracht und sind groß genug für einen Funktions und/oder ein Namensschild.

 


STRAPS & LOOPS

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-overview

Auf der Vorderseite des Rucksacks befinden sich zwei Straps die von ganz unten bis oben durchgehen um sich mit dem Deckel des Rucksacks mittels Schnallen zu verbinden. Diese Straps halten den Deckel an Ort und Stelle und dienen gleichzeitig dazu das Hauptfach mit dem Deckel komplett zu verschließen.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-action-shot1

Da sie nur am unteren Ende fest an den Rucksack genäht sind, eignen sie sich auch perfekt um Equipment außen auf dem Rucksack zu befestigen, sofern Ihr die MOLLE Streifen nicht benötigt. Ich hatte meine Isomatte darunter befestigt was sich als sehr gut und nützlich erwies.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-top.straps

Die zwei “Loops” am unteren Ende geben euch noch mehr Möglichkeiten Gear außen am Rucksack zu befestigen, sollte euch der Platz im Inneren ausgehen.

 


MATERIALIEN / / VERARBEITUNG

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-logo2

Nun, wie sieht es mit den verwendeten Materialien aus? Lasst uns mal einen Blick darauf werfen. Das Jaquard-Webbing ist aus 500D CORDURA®, real Crye Precision MultiCam Stoff gefertigt. Tasmanian Tiger hat sich für die NIR (Near Infra Red) Stoff Variante von Crye Precision entschieden, um dem Benutzer ein Pack zu liefern, welcher die IR-Reflexion bei Nachteinsätzen niedrig hält und somit den heutigen militärischen Standards zu entsprechen!

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-stitching

Das 500D CORDURA® selbst ist spritzwassergeschützt, jedoch nicht vollständig wasserdicht, also solltet Ihr immer ein Regencover dabei haben, um im inneren alles trocken zu halten, wenn Ihr bei starkem Niederschlag unterwegs seid. Diese Cover gibt es selbstverständlich auch von TT und zwar in zwei Größen: L und XL in der Farbe oliv welche sich für militärische Zwecke hervorragend eignet.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-back5

Die verwendeten Reißverschlüsse sind nicht von YKK wie manche von Euch vielleicht dachten, denn viele andere große Marken verwenden diese bei ihren Produkten. Warum hat sich TT dagegen entschieden? Diese Frage habe ich mir auch gestellt, und mich damit direkt an den Hersteller gewandt. Die Antwort war kurz und einfach: Tasmanian Tiger hatten in der Vergangenheit einige Probleme mit YKK in punkto Qualität und Lieferkapazitäten, weshalb sie sich für den Wechsel zu einem koreanischen Hersteller namens Kan Jin entschlossen. Das Unternehmen produziert die Reißverschlüsse nach dem deutschem Standard DIN 3419, was einen guten Qualitätstandard garantiert.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-bottom-bag-zipper

Jeder Reißverschluss des Field Packs ist mit einer Schutzklappe aus CORDURA® bedeckt, um diesem Schutz vor den Elementen zu bieten und nachts die NIR-Reflexion gering bzw. auch in diesem Bereich des Packs aufrecht zu halten.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-buckle1

Die verwendeten Schnallen sind von WOO-JIN, welche auch eine koreanische Firma ist. Falls Ihr zuvor noch nichts über diese gehört habt,

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-buckle

WOO-JIN ist einer der drei führenden Hersteller von Schnallen, so wie z.B. ITW Nexus, DURAFLEX/UNITEX und KIFCO (Nifco). Sie verwenden hochwertiges POM (Polyoxymethylen) für ihre Produkte.

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-bottom-compartment

Der Verschluß der das Hauptfach und das Bodenfach von einander trennt, ist aus wasserdichtem Polyester gefertigt (1000mm Wassersäule). 

INFO: Da ich dass Tragesystem (V-2 System) des Rucksacks weiter oben schon im Detail incl. der Materialien beschrieben habe, wird diese hier nicht erneut aufgeführt.

 


VERARBEITUNG

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-stitching1

Wie Ihr auf den Bildern oben bereits erkennen konntet, ist die Verarbeitung insgesamt wirklich sehr gut, ich möchte sagen nahezu perfekt! Tasmanian Tiger versteht seine Arbeit und sie haben bei der Produktion einen Punkt fest im Kopf: Perfektionismus! Die Nähte sind sehr gut gemacht und die verschiedenen Teile  (wie auch die Materialien) sind zu 100% akkurat zusammengesetzt. Es gibt keine kleinen Laschen oder andere abstehenden Materialüberschüsse, die evtl. kratzen könnten oder lästig im weg stehen wie man es von einigen billig Produktionen so kennt.

Ganz ehrlich: An wirklich keiner Stelle des Rucksacks könnte ich sagen, dass nicht professionell gearbeitet wurde! Vielleicht habe ich zu Testzwecken den am besten produzierten Field Pack der das Hause Tasmanian Tiger jemals verlassen hat erhalten… wobei ich mir das ganz und gar nicht vorstellen kann!

INFO: Tasmanian Tiger produziert seine Produkte nun seit mehr als 20 Jahren in einer Fabrik in Ho-Chi-Minh-Stadt/Vietnam. Die Fabrik steht allen Interessierten offen, Ihr könnt sie dort besuchen und einen Einblick in den Herstellungsprozess gewinnen. Sollte es euch mal in diese Ecke der Welt verschlagen, schaut vorbei, sagt Hallo und werft einen Blick hinein. Ich denke es lohnt sich aufjeden Fall.

 


FAZIT

Tasmanian-Tiger-Field-Pack-action-shot

Der TT Field Pack soll für den “Modern Warrior” im Einsatzgebiet mittlere bis schwere Lasten tragen, was er zu 100% erledigen kann. Mit einer Gesamtkapazität von 100l, konzipiert als universelles System, könnt Ihr fast alles transportieren, was Ihr für eine lange Zeit im Feld benötigt >30kg. Das große Hauptfach bietet einen perfekten Zugriff auf jeglichen Inhalt sowohl von oben als auch von unten. Abnehmbare Taschen an den Seiten und oben sind ein großartiges Feature, dass aus diesem Pack in eine Art “Modulares System” macht, dass sich komplett auf die individuellen Anforderungen des einzelnen anpassen lässt. Das Tragesystem erfüllt die Anforderungen gänzlich gut und ist absolut angenehm im Gebrauch auch bei sehr langen Tragezeiten. Hochwertige MilSpec (NIR) Materialien sowie eine top Verarbeitung sorgen im professionellen Einsatz für eine lange Lebensdauer.

Solltet Ihr also auf der Suche nach einem Allrounder sein, der TT Field Pack ist eine Investition wert!

 


WO GIBT ES DEN FIELD PACK ZU KAUFEN?

Den Tasmanian Tiger Field Pack gibt es bei autorisierten Händlern der Firma welche ihr hier alle auf einen Blick findet: Tasmanian-Tiger-Logowww.en.tasmaniantiger.info/buy-online in Multicam, 343 Khaki und 331 Olive zu Kaufen.