FMA-ARAMID-HELMET-OPENER

 

Nur ein cooles Ding oder lohnt sich der Kauf?

Der FMA Aramid Fiber Helm ist ein Replica des opscore FAST Ballistic Helmet. Er wird von Airsoft Spielern auf der ganzen Welt – besonders von MilSim-Anhänger – wegen seines authentischen Looks gern verwendet. Wir sind über unseren Partner Gunfire Shop in Polen auf dieses Modell gekommen, um es zu testen und herauszufinden, was es kann.

Der Helm ist seit einiger Zeit auf dem Markt und ich bin mir ziemlich sicher, dass der ein oder andere schon von ihm gehört hat oder ihn bei jemand anderem gesehen hat. Also haben wir beschlossen, uns diesen “brain bucket” in folgenden Kategorien anzuschauen:

  • VERWENDETE MATERIALIEN
  • VERARBEITUNG & BENUTZERFREUNDLICHKEIT
  • ZUBEHÖR
  • ALLGEMEINE QUALITÄT

FMA-ARAMID-HELMET16

Der Name FMA ist kein Unbekannter in der Airsoft-Szene, FMA stellt viele Airsoft-Produkte her. Nicht nur Helme. Wenn wir uns aber ihr Angebot an Helmen ein bisschen näher anschauen, würde ich sagen, sie haben sich auf die Herstellung von opscore-Replicas spezialisiert. Von diesen gibt es – wie von den Echten – alle vier Modelle und FMA bietet zusätzlich eine große Auswahl an Farben und Camo-Dipped Versionen, die es bei opscore nicht gibt. Die meisten davon bestehen fast zu 100% aus ABS Plastic , was sie wirklich sehr erschwinglich macht. Aber in dieser Review konzentieren wir uns darauf, wie authentisch das neue Spitzenprodukt ist – der Aramid Fiber Helm.


VERWENDETE MATERIALIEN

FMA-ARAMID-HELMET

FMA brachte diesen Helm auf den Markt, nachdem sie viele Anfragen ihrer Kunden erhalten haben. Die Kunden wünschten sich einen Helm mit möglichst authentischer Schale, was das Material und den Gesamtlook angeht. Viele Spieler sind eben Perfektionisten! Also hat FMA beschlossen, die Schale aus Aramidfaser herzustellen. Was ist Aramidfaser? Um es kurz zu machen: Aramidfasern sind goldgelbe organische Kunstfasern. Die bekanntesten Anwendungen für para-Aramidfasern sind im Sicherheitsbereich zu finden (Splitterschutz- und Beschusshemmende Westen, Schutzhelme, Panzerungen für Fahrzeuge, Schnittschutzhandschuhe sowie Hitzeschutzbekleidung). Die Fasern zeichnen sich durch sehr hohe Festigkeit, hohe Schlagzähigkeit und hohe Bruchdehnung aus. Sie sind darüber hinaus sehr hitze- und feuerbeständig.  (Source Wikipedia) Weitere Infos gibt es >hier<.

Ich weiß, dass einige von Euch sich jetzt fragen „Ist dieser Helm kugelsicher?“ Nun, wir hatten keine Zeit, mit echten Waffen auf unser Testexemplar zu schießen, und der Shop, der es uns zur Verfügung gestellt hat, wäre sicher auch nicht glücklich darüber, aber wir können sagen:  NEIN, er ist nicht kugelsicher! Die Jungs vom Spartanat Gearmag haben einen sehr interessanten Versuch mit einem ihrer Exemplare gemacht. Sie haben den Helm mit einer Pistole im Cal. 9mm und .223er Munition beschossen, und alle Kugeln gingen glatt durch – >hier< gibt‘s ein Video vom Test.

FMA-ARAMID-HELMET9

Die Außenschale hat eine sehr gutes  “Urban Tan” Finish und eine grobkörnige Oberfläche, die schon echt nah an das Original von opscore herankommt. Good Job FMA.

FMA-ARAMID-HELMET3

Neben Aramid-Faser verwendet FMA mehrere andere Materialien für den Innenbereich, NVG Halterung, Picatinny Adapter, Wing-Loc Adapter, Goggle Swivel Clips & die seitlichen Rails, all das gehört zum Helm. Diese Teile sind aus ABS Kunststoff, Styropor, Teile mit Hautkontakt aus Fleece, innen an der Schale halten Punkte/Streifen aus Klettband die seitlichen und hinteren Pads an Ort und Stelle sowie Velcro an der Außenschale. Damit kann man all die fancy Patches, Strobes, Lampen etc. am Helm befestigen.

FMA-ARAMID-HELMET10

Wie hier gut zu sehen ist, liegt das Velcro nicht zu 100% an. Kleine Stellen scheinen etwas lose zu sein. Das könnte Probleme machen, wenn man die Patches oder was auch immer darauf befestigt ist, oft wechselt. Bei unserem Test hat das Velcro gehalten und sich nicht weiter gelockert, während wir Patches etc. darauf befestigt und später wieder entfernt haben.

FMA-ARAMID-HELMET4

Im Inneren zeigt ein Label die Größe des Helms. In diesem Fall ist es M/L, was einem Kopfumfang von 53-59cm entspricht – L/XL ist für eine Umfang von ungefähr 57-61cm. Diese zwei Größen bietet FMA an. Den echten Helm gibt es in drei (vier) Größen: S/M – M/L – L/XL und je nach Modell auch XXL.

HINWEIS: Ihr müsst beachten, dass die FMA-Größen nicht dem US Standard entsprechen! Zum Beispiel: Ich trage normalerweise einen opscore Helm in M/L, der sitzt perfekt. Bei einem FMA-Helm trage ich Größe L/XL welcher fast den selben Umfang hat wie der M/L von opscore. Nur, damit Ihr Bescheid wisst!


VERARBEITUNG & USABILITY

FMA-ARAMID-HELMET1

IN-LINER SYSTEM

Das In-Liner-System, das hier zu sehen ist, basiert auf dem gleichen System wie das der echten Version. Es besteht größtenteils aus ABS Kunststoff, für den bestmöglichen Tragekomfort sind die Stellen, die Hautkontakt haben wie z.B. an Stirn, Nacken und Schläfen, mit Fleece überzogen. Es beinhaltet auch ein sogenanntes “Occ-Dial” Fitband, das sich sehr schnell an die Kopfgröße anpassen lässt.

FMA-ARAMID-HELMET6

Einfach den Knopf im Uhrzeigersinn so weit drehen, bis das Fitband so sitzt, wie es soll. Wenn das einmal eingestellt ist, bleibt der Helm auch ohne Kinnriemen dort, wo er soll. Fest auf dem Kopf.

Während des Tests habe ich festgestellt, dass wenn es wirklich eng eingestellt ist, sich das Fitband nach ca. 40 Minuten ein klein wenig lockert. Die Toleranz ist nicht groß und der Helm sitzt dadurch nicht weniger fest, aber man merkt es. Warum passiert das? Nun, ich denke, wenn man den Helm richtig eng trägt, wird das Material schon ganz schön beansprucht. und da es ein Replica ist, ist es ganz normal, dass der Schließmechanismus ein bisschen nachlässt, denn das Material ist nicht so hochwertig.

FMA-ARAMID-HELMET18

DER CHINSTRAP

FMA scheint hier den selben Webstoff zu verwenden, den auch opscore für seinen Chinstrap verwendet. Es kratzt nicht auf der Haut, auch wenn es vom Schwitzen feucht wird. Lediglich die Schnallen des Head-Loc-System die aus billigerem ABS Kunststoff hergestellt sind fallen etwas aus der Reihe, wahrscheinlich um den Preis niedrig zu halten. Ich meine das nicht negativ! Das Material ist gut und angenehm und das Head-Loc-System des Replicas funktioniert genau so, wie es soll. Es ist auch unproblematisch einzustellen während man Handschuhe trägt.

FMA-ARAMID-HELMET7

Die Stelle des Chinstrap, die genau am Kinn liegt, ist mit Wildleder ausgekleidet, um das Tragen so angenehm wie möglich zu machen. Die Vernähung ist generell ok, wie man sehen kann, aber sie könnte meiner Meinung nach ein bisschen besser sein (um ganz ins Detail zu gehen). Auch die Nähte kratzen nicht auf der Haut.

FMA-ARAMID-HELMET11

NVG HALTERUNG

NVG Halterungen sind mittlerweile Standard für moderne Militärhelme im 21. Jahrhundert. Ähnlich dem Originalhelm verwendet FMA auf seinem Replica eine VAS Halterung im opscore-Style. Im Gegensatz zum Original, das aus rostfreiem Stahl hergestellt ist, besteht dieses hier aus ABS Kunststoff. Es ist die Standardhalterung, die sie auf allen Helmen dieser Produktlinie verwenden.

FMA-ARAMID-HELMET20

Es ist eine 3-Loch-Halterung und ihr könnt alle Halterungen am Helm anbringen, die auf demselben Befestigungssystem basieren.

HINWEIS: Man kann nur die oberste Schraube herausdrehen! Die beiden unteren Schrauben liegen unter dem Styropor verborgen. Wenn ihr sie aus welchem Grund auch immer herausdrehen wollt, beschädigt ihr eventuell das In-Liner-System, so dass es dann nicht mehr hineinpasst! Aber eigentlich gibt es keinen Grund, diese Schrauben herauszudrehen. Wenn ihr zum Beispiel die Halterung durch eine Halterung aus Metall ersetzen wollt, passen hier auch die Standardschrauben.

FMA-ARAMID-HELMET13

Die Halterung fühlt sich erstmal etwas billig an und ihr denkt vielleicht “it´s crap”! Na ja, das kommt daher, dass sie aus ABS Kunststoff gefertigt ist und nicht aus Metall. Das könnte besser sein! Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist zwischen der Halterung und dem Helm seitlich ein bisschen Platz.

FMA-ARAMID-HELMET12

Noch ein Problem ist, dass ein echter NVG Arm wie der Rhino Arm für das PVS7 und PVS14 oder etwas Spezielleres wie die Befestigungen für ANIVS NVGs nicht passen! Ich habe es mehrmals ausprobiert, weil ich meine NVGs verwenden wollte, aber es hat nicht funktioniert. Der obere Teil der Halterung, in den der Arm greift, ist zu klein. Vielleicht handelte es sich bei unserem Testexemplar hier aber auch um einen  „Produktionsfehler” der Halterung. Wir hatten keine baugleiche Ersatzhalterung, um das zu prüfen.

FMA-ARAMID-HELMET22

Sogar die Arme, die FMA anbietet, passen out of the box erst einmal nicht. Wir haben das mit ihrem „LG NVG Mount“ getestet. Die Bodenplatte der Mount ist zu breit. Wir mussten an der einen Seite und oben etwas Material entfernen. Danach passte alles an der Halterung.

FMA-ARAMID-HELMET14

Das Bungee Cord incl. der Metallhaken, die man in die zwei kleinen Löcher des NVG einhackt, sind ebenfalls angebracht. Es ist stabil und gut unter den Siderails (eines auf jeder Seite) befestigt. Die Haken sind am Boden der Shroud selbst befestigt. Wozu braucht man sie? Sie vermeiden, dass die NVG-Halterung klappert oder vibriert und machen die Benutzung  (wenn es notwendig ist) leiser und angenehmer. Die Haken machen einen robusten Eindruck, so dass an dieser Stelle nichts verbessert werden muss.

FMA-ARAMID-HELMET15

SIDERAILS

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen. Sie sind aus ABS Kunststoff, das Finish ist gut gemacht und zwei Metallschrauben sorgen für einen festen Halt auf der Schale. Die Goggle Swivel Clips in der “19mm band”-Ausführung (abnehmbar) sind bereits angebracht. Man kann dort jedes Zubehör – echt oder Replica – anbringen, das für diese Art von Siderails gemacht ist, wie Lampen, Kameras, Headsets etc. Für den Test habe ich es mit einem Princeton Tec Charge MPLS light versucht, das perfekt gepasst hat, genau so wie der Wing-Loc Adapter und der Picatinny Adapter, jeweils in der echten und der Replica-Ausführung. Beider passen sehr gut und bieten eine gute Benutzerfreundlichkeit.

FMA-ARAMID-HELMET8

Im unteren Bereich könnt ihr sehen, dass ein bisschen Platz zwischen Helm und Rail ist. Das ist meiner Meinung nach aber keine große Sache. Die Form der Rails ist an dieser Stelle ein bisschen größer als die Form des Helms selbst. Vielleicht ist dies von Modell zu Modell unterschiedlich und ein bisschen der „Produktionstoleranz“ geschuldet.


ZUBEHÖR

You can´t have em all, but you can try ist ein Spruch, den jeder “gearwhore”  gut kennt. Aber stimmt das wirklich? Nun, was diesen Helm angeht, denke ich: Ihr könnt sie alle haben! Hier ist eine kurze Liste des „Replica-Zubehörs“, das ihr bei FMA bekommen könnt, inklusive Ersatzteile:

  • Goggle Swivel Clips 36mm
  • PT Headset And Helmet Rail Adapter Set
  • Helmet Balancing Bags
  • Helmet Middle Rail
  • Helmet Hanging Lengthening Belt
  • Helmet VAS Shroud
  • FMA L3 Series NVG MOUNT-A
  • FMA L4 Series Hybrid Shroud
  • Maritime Helmet Velcro MH Model
  • NVG Lanyard For Ops Core VAS Three Hole Shroud
  • OPS FAST Helmet Guide
  • Side Cover For Helmet Rail
  • QD Cover For NVG Mount
  • The Generation Of VAS Shroud
  • FMA Wilcox 3 Hole Shroud
  • FMA Wilcox 3 Hole Shroud
  • Helmet VAS Shroud L4g19 Aid
  • Plastic Mount Set For OPS Helmet Rail
  • OPS-CORE ACH Occ-Dial Liner Kit
  • Velcro Sticker FOR Ballistic Helmet
  • Helmet Cuttlefish Dried

…aber braucht man die wirklich? Ich überlasse Euch die Antwort. Die Frage, welches Zubehör sinnvoll ist und welches nicht, hängt stark vom individuellen Benutzer und seiner eigenen Meinung ab.

Aber wenn ihr das verfügbare Zubehör sehen wollt, das es für diesen Helm gibt, empfehle ich euch einen Besuch auf der Webseite von FMA. >hier< findet ihr alles.


USABILITY

FMA-ARAMID-HELMET25

Ja! Ich weiß, dass manche sagen: Für Airsoft braucht man keine Helme, weil sie für den ballistischen Schutz des Kopfes gemacht sind, den man im Airsoft nicht braucht, also auch keine Replicas ohne ballistischen Schutz. Ich sage: Sie liegen falsch! Warum? Der wichtigste Schutz im Airsoft ist der Schutz der Augen – sogar das Militär hat das verstanden. Und nun? Ich finde, Helme sind auf jeden Fall notwendig! Die meisten Spielfelder sind ehemalige Militärbasen oder verlassene Industrieanlagen, wenn es um CQB geht. Die meisten Gebäude dort sind Ruinen, überall gibt es Löcher und Schutt, und die Verletzungsgefahr während eines Spiels ist hoch. In solchen Areas ist Kopfschutz ein absolutes Muss! Ihr habt schließlich nur ein Gehirn… Wenn ihr größtenteils “im Grünen” spielt, ist es auch kein Fehler, einen Helm zu targen. Aber entscheidet selbst.


ALLGEMEINE QUALITÄT

Der FMA Aramid Fiber Helmet ist generell ein sehr guter Nachbau. Die Tatsache, dass hier für die Schale echte Aramid Fasern verwendet werden, bringt den Helm „so nah wie möglich” an das Original von opscore. Das Finish der äußeren Schale im Hinblick auf Farbgebung und Oberfläche ist sehr gut gemacht und aktuell das Beste, was auf dem Markt zu finden ist. Man bekommt out of the box keinen anderen Helm wie diesen. Das Kunststoff VAS Shroud muss durch eines aus Metall ersetzt werden, was robuster und langlebiger ist. Der Occ-Dial Schließmechanismus funktioniert gut, könnte aber aus meiner Sicht ein kleines Update gebrauchen. Man kann unter dem Helm auch Comm-Tacs wie Peltor oder Sordin verwenden. Dafür ist genug Platz und es gibt keine Druckstellen am Kopf.

Nachdem ich diesen Helm jetzt mehr als zwei Monate getestet habe, kann ich ganz klar sagen, dass er angenehm zu tragen ist und ihr sehr zufrieden damit sein werdet. Re-enactors, batteldisplay und MilSim Spieler sollten sich auf jeden Fall einen zulegen, um ihre authentische Ausrüstung zu vervollständigen. Der Preis liegt bei ca. 220€, was für ein Replica ohne ballistischen Schutz etwas hoch ist.


WO BEKOMMT IHR IHN?gunfire-logo

Den FMA Aramid Fiber Helmet bekommt ihr bei GUNFIRE SHOP in Polen welcher uns auch dieses Testmodell zu Verfügung gestellt hat. An diese stelle Vielen Dank.


FMA Professional Airsoft LTD

Wir möchten uns auch bei FMA Professional Airsoft LTD bedanken, die uns während der Testphase mit Informationen zum Produkt unterstützt haben.

 


BILDER GALLERY